Peace Mantra, EL KA LEEM OM

Peace Mantra, EL KA LEEM OM

Übung der Hathor-Zivilisation (multidimensionale Wesen).

Die 4 heiligen Elemente:
*El – Earth / Erde
*Ka – Fire / Feuer
*Leem – Water / Wasser
*Om – Consciousness / Luft ode Raum

Egyptian Peace Mantra 108x / besser wäre selbst singen 16 x oder 44 x oder 256x 😉

Übung der Hathor-Zivilisation (multidimensionale Wesen). Die 4 heiligen Elemente

Maureen J. St. Germain Mantras for Ascension

Share

Die Gesetze der höheren Frequenz & des höheren Gewahrseins

Vorwort PF: Ausgehend von der Intention dass eine höhere Frequenz oder Schwinging die niedrigere umwandeln kann, wie etwa das Licht die Dunkelheit aufhebt, hier die Prinzipien zur Erhöhung der eigenen Schwingung, die ich unter anderem in einem Buch von Diana Cooper fand. Vorweg noch eine Annekdote, die das Beispiel der höhren Schwingung einfach verdeutlicht. Ein Europäer fuhr mit Indianern in einem Boot, als ein Schwarm Moskitos angriff Der Europäer wurde gestochen, während die Indianer lachten. Das ärgerte den gestochenen Mann und Nachfrage, warum die Indianer denn zu allem Unglück auch noch lachten. Sagten diese: „Durch das Lachen erhöhen wir unsere Schwingung und werden nicht gestochen.“ Und genauso war es.

Lachen hat eine hohe Schwingung

Hier noch Zitate aus Weisheitsschule.eu:
„… Jeder Gedanke und jedes Gefühl schwingt auf einer anderen Frequenz. Dies funktioniert ähnlich wie Töne. So, wie man Töne in einer bestimmten Frequenz schallen lässt, kann man auch Gedanken in gewisse Frequenzen bringen und dort halten.“

Wie kannst du dieses Gesetz nutzen?

„Jeder Gedanke und jedes Gefühl schwingt. Diese Frequenz zieht dann Sachen in unser Leben, die genauso schwingen. Jeder kennt das, wenn er Groll hat. Zuerst ist es Groll über eine Sache und später weitet sich der Groll auf andere Situationen aus. Die Schwingung (Groll) zieht eine andere Schwingung an, die uns in diesem Zustand verharren lässt und sich mehr verdichtet. Der Groll bleibt uns erhalten und wird manifest.

Es gibt Gefühle, die wir als schlechte Gefühle ansehen. Sie haben niedere Schwingungen. Die oberen dieser schlechten Gefühle haben höhere Schwingungen als die unteren. Depressionen und Angst gehören zu den niedersten Schwingungen, die in uns möglich sind.

Schlechte Gefühle sind:
Langeweile
Verdruss
Sorge
Kritik / Tadel
Ärger
Rache
Hass
Groll
Schuld
Depression
Angst

Andere Gefühle sehen wir als gute Gefühle an. Sie haben hohe bis höchste Schwingungen:
Liebe
Dankbarkeit
Freude
Leidenschaft
Glück / Begeisterung
Freudige Erwartung
Hoffnung
Zufriedenheit

Liebe, Dankbarkeit und Freude haben die höchsten Schwingungen.

Das Gesetz der Schwingung besagt jetzt, dass wir aus einem schlechten Gefühl ohne Probleme in ein gutes Gefühl kommen können und es obliegt uns, ob wir uns in dieser höheren Schwingung halten.

Da die Schwingung immer ähnliche Schwingungen anzieht, müssen Sie nur versuchen in die höhere Schwingung zu kommen und können dann diese auch langfristig halten. Sobald Sie in den höheren Schwingungen sind, werden sich nicht nur Ihre Stimmungen verbessern, sondern auch Ihre Erfahrungen.

Der goldene Tipp: Versuchen Sie immer zu lächeln. Damit kommt Ihr Körper in eine sehr hohe Schwingung und Sie können alles für sich erreichen. Wenn Sie es dann noch schaffen innerlich in die Ruhe zu kommen, sind Sie in einem hohen Schwingungsgleichgewicht. …“

1 Das Gesetz der Frequenz oder Schwingung
„Strahle reine Energie von innen aus & du wirst die Bedrückung der Menschen um dich herum umwandeln.“

2 Das Gesetz der Perspektive
„Sie alles aus einer Perspektive der Liebe & du wirst den Pfad des Aufstiegs beschreiten.“

3 Gesetz der Dankbarkeit & Segnungen
„Dankbarkeit bringt dir unzählige Wohltaten. Zähle deine Segnungen & beobachte, wie sie sich vermehren.“ Segne alles, wofür du dankbar bist, segne auch dein Essen & Trinken vor dem Verzehr, so erhöht sich die schwingung der Lebensmittel. „Segne alle Menschen & fülle sie mit göttlicher Energie & du wirst offen sein für die Segnungen des Universums.“

4 Das Gesetz des Gebets
Beten ist Bitten. „Bitte in festem Glauben & was du dir wünschst ist schon gewährt.“

5 Das Gesetz der Meditation
Meditation ist Zuhören. In innerer Stille zu sein, öffnet den Kanal mit deiner „höheren Führung“ zu kommunizieren. „In der Stille wirst du Perlen göttlicher Weisheit empfangen.“

6 Das Gesetz des Glaubens
„Das Göttliche glaubt an dich.“

7 Das Gesetz der Affirmation
„Affirmiere ständig, daß du bist, wer du sein willst & du wirst bald dazu werden.“
Idealerweise fühl dich auch gleich so, denn sonst mag dein Verstand die Affirmation zu blockieren. Beispiele für affirmationen:
„Liebe fließt durch mein Blut, ich bin gesund mir geht es gut.“
„ICH BIN glücklich & fröhlich.“
„ICH BIN dankbar.“
„ICH BIN Liebe & Licht.“
„Ich beabsichtige heute hoch zu schwingen & zu singen.“

Aktivierung des gesetzes des Gebetes:
1 Bitte. Zuerst bringe deine Bitte vor.
2 Lasse los. Dann lass von dem Ergebnis los.
3 Danke. Danke Gott dafür, dass er antwortet.
4 Glaube. Halte an deinem Glauben fest.
5 Lasse zu. Bereite dich darauf vor, das erbetene zu erhalten.

Es mag auch noch weitere Gesetze geben, wie Heilung, Reinigung, Wunder, Verfügung, Gnade, Herausforderung etc. Da ich leider keinen Blick auf die Smaragdtafeln werfen konnte, sortiere ich erst mal so wie es mir sinnvoll erscheint. 😉

By PRF, Diana Cooper, anderen & http://www.weisheitsschule.eu/de/lehrer/peter-berg/faecher/gesetze/skript/s20400_gesetz_schwingung.html

Share

Lesen im morphischen Feld, morphogenetisch

Lesen im morphischen Feld, morphogenetisch

Jo Conrad unterhält sich mit Kurt Zyprian Hörmann über dessen Technik, im morphogenetischen Feld lesen zu können.

Lesen im morphischen Feld [1]

Lesen im morphischen Feld [2]

Lesen im morphischen Feld [3]

Lesen im morphischen Feld [4]

Share